FAQ

Allgemein

Der alleinige Fokus von H° ist auf den Projektvertrieb in der nationalen und internationalen Baubranche gerichtet. Dabei unterstützen H° Unternehmen aus der Bauzulieferindustrie in Form von vorgelagerten Vertriebsaktivitäten.

In der Praxis agiert H° als Back Office für den Außendienst oder KAM ihrer Kunden, qualifiziert in frühzeitigen Objektphasen Baudaten, reichert diese mit Informationen an (z.B. Ansprechpartner, beteiligte Firmen,…) und vereinbart Termine für die Außendienstmitarbeiter ihrer Kunden. Und zwar dann, wenn Handlungsbedarf im Objekt erforderlich ist.
Die Tägliche Arbeit der H° – Mitarbeiter besteht aus der kontinuierlichen Kommunikation mit allen Parteien, die sich im Rahmen eines Bauobjektes beteiligen und als Zielgruppe seitens des H° – Kunden definiert wurden.

Immer mit dem Ziel die Vertriebsmitarbeiter zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Person zusammenzuführen.

Die Übergeordnete Aufgabe von H° lautet den Außendienst ihrer Kunden zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Person zusammenzuführen. H° Unterstützt Ihren Außendienst zu folgenden Themen

  • Terminierung für den Key Account (Investoren, Projektentwickler, Betreiber, Ketten,…)
  • Objektqualifizierung
  • Objektverfolgung
  • Terminvereinbarung
  • Dokumentation

H° arbeitet ausschließlich mit Informationen die kundenseitig zur Verfügung gestellt werden.

Grundsätzlich alle Unternehmen die Produkte oder Dienstleistungen anbieten, die in einem Gebäude Ihren Platz finden und die mit den beteiligten Parteien eines Bauprojektes in Kontakt treten möchten.

  • Investoren
  • Bauherr
  • Projektentwickler
  • Projektsteuerer
  • Generalunternehmer
  • Architekt
  • Betreiber/Nutzer/Mieter
  • Fachplaner
  • Handel

Im Rahmen der Objektqualifizierung und –Verfolgung verdichtet H° die Informationen mit Ansprechpartner, beteiligten Unternehmen, Projektstatus u.s.w. und dokumentiert diese Informationen. Sobald ein zwischen Kunde und H° vereinbarter Status erreicht wird, wird der Außendienst des Kunden in Form einer Aufgabe, Aktivität oder eines Kundentermins aufgefordert den Ball aufzunehmen.

  • Kontinuierliche Verdichtung von Informationen im Projekt
  • Vereinbarung von Terminen in den vereinbarten Zielgruppen
  • Qualifizierung von Unternehmen, die dem Key Account zugeordnet werden (z.B. Hotelketten, Krankenhausbetreiber, Betreiber von Seniorenresidenzen, …)
  • Vereinbarung von Terminen in den vereinbarten Zielgruppen
  • Investoren
  • Bauherr
  • Projektentwickler
  • Projektsteuerer
  • Generalunternehmer
  • Architekt
  • Betreiber/Nutzer/Mieter
  • Fachplaner
  • Handel

Mitarbeiter im AD und Key Account Management gehören häufig zu den teuersten Ressourcen eines Unternehmens. Umso wichtiger, diese Ressource dort einzusetzen, wo sie gewinnbringend für´s Unternehmen agieren kann. Für den AD und die Key Account Manager findet dies in der Zusammenarbeit mit dem Kunden statt. Und zwar dann, wenn Handlungsbedarf in Form von Ausschreibungen oder Auftragsvergaben besteht.

H° übernimmt die administrativen Tätigkeiten für Ihren AD oder KAM und bringt Ihn zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Person zusammen.
Auch der ID ist häufig mit anderen Aufgaben beschäftigt und kann Objekte nicht kontinuierlich verfolgen.

Mitarbeiter bei H ° sind nicht nur in punkto Kommunikation am Telefon sondern auch in Bezug auf die Vertriebsprozesse innerhalb des Projektvertriebes in der Baubranche geschult.
Die Erfahrung zeigt, dass sich dies wesentlich auf die Effizienz unserer Dienstleistung auswirkt. Auch im Vergleich zu internen Abteilungen im Innendienst.

Was H° und ein Call-Center eint, ist der Kommunikationskanal. Auch bei H° findet der Großteil des Austausches telefonisch statt.
Was uns gänzlich unterscheidet ist, dass es bei H° neben der Quantität der Telefonate vielmehr auf die Qualität der generierten Informationen ankommt.
Zudem müssen unsere Mitarbeiter die Vertriebsprozesse im Projektvertrieb innerhalb der Baubranche so gut kennen, damit sie die nächsten Schritte an richtiger Steller im Prozess auszulösen können.
Durch die Vielzahl der Nebentätigkeiten neben der Telefonie ist die Anzahl der täglichen Telefonate deutlich geringer, als in einem klassischen Call-Center.

Einrichtung und Nutzung

Nach der Einigung zur Zusammenarbeit, erfolgt ein gemeinsamer Workshop, um Produkte und das Unternehmen kennenzulernen. Für H° ist es wichtig das Wording zu kennen, um professionell agieren zu können.

Nach dem Workshop erstell H° das Projekthandbuch.

Der gesamte Prozess zur Vorbereitung dauert 3-4 Wochen.

Jedes Kundenprojekt erhalt einen festen Projektleiter und ein Projektteam.

H° tritt im Außenverhältnis immer im Namen seiner Kunden auf.

International

  • Deutschland
  • Österreich
  • Schweiz
  • Luxembourg
  • Frankreich
  • Italien
  • Polen

Datenschutz

H° schließt mit jedem Kunden eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung gemäß der EU DSGVO sowie eine Vertraulichkeitsvereinbarung.

Jetzt unverbindlich informieren:

    Hochpunkt ist für uns kein Dienst­leister mehr, sondern vielmehr Teil unseres Vertriebs­teams!
    Es macht Freude zu sehen, wie sich unser Außen­dienst mit den einzelnen Team-Mitgliedern der Hochpunkt austauscht und sie gemeinsam die Objekte bearbeiten und zum Erfolg führen. Zudem kenne ich keine Vertriebs­unterstützung die sich in den Vertriebs­prozessen der Baubranche besser auskennt.

    Kessel Logo
    Thomas Nimsgern
    stellv. Vorstand / Prokurist / Vertriebsleitung Deutschland, Kessel AG

    Wie funktioniert erfolg­reicher Projekt­vertrieb in der Bau­branche?

    Wir erklären es Ihnen in unserem kosten­losen White­paper.